S60inside

News, Infos, Tests rund um Smartphones

Test: Nokia 701 + Symbian Belle

Von Nokia Österreich haben wir wieder einmal ein Testgerät erhalten. Dieses Mal das Nokia 701 mit der Symbian Belle Firmware. Nachfolgend haben wir unsere Eindrücke zusammengefaßt.

Verpackung:

Lieferumfang:

Standardmäßig ist folgendes enthalten: Nokia 701 inkl. BL-5K Akku, Schnellladegerät AC-15E, Nokia Stereo-Headset WH-207 und Datenkabel CA-179.

Technische Daten:

Die kompletten technischen Daten sind hier zu finden.

Design:

Die Optik erinnert sehr stark an den Vorgänger Nokia C7 – auf den ersten Blick ist das Nokia 701 davon auch nicht zu unterscheiden.

Die wichtigsten Änderungen befinden sich unter der Außenhülle – dazu später mehr.

Display:

Das Nokia 701 wird als Smartphone mit dem hellsten Display angepriesen. Nach meinen persönlichen Erfahrungen kann ich in diesem Punkt wirklich zustimmen, aber leider wirken dadurch die Farben etwas blaß und kontrastarm.

Zum Vergleich das gleiche Bild auf dem Nokia N8 und 701 angezeigt.

Kamera:

Hier wurde wieder einmal auf eine Autofokus Kamera verzichtet und eine 8 Megapixel Linse mit EDoF Technologie verbaut. Ein Doppel-LED Blitz hilft bei schlechten Lichtverhältnissen. Aufnahmen bei Tageslicht sind gut, bei schwacher Helligkeit durch den eingebauten LED-Blitz in Ordnung, aber Nahaufnahmen sind leider gar keine möglich – diese werden unscharf.

Kleiner Tipp: durch Herunterdrücken und halten der Sperrtaste kann die LED-Leuchte als Taschenlampe benutzt werden.

Kamerabilder:

Aufnahme in kompletter Dunkelheit:

Speicher:

Hier wurde gegenüber dem Nokia C7 stark nachgebessert: Arbeitsspeicher sind gesamt 501MB vorhanden, von denen ca. 300 MB frei sind (beim C7 nur ca. 130 MB). Neben 357MB freiem Telefonspeicher sind noch 8GB Massenspeicher vorhanden.

Bei Bedarf werden micro-SD Speicherkarten bis zu 32GB unterstützt – leider muß zum Wechseln/Einlegen der Karte der Akku entfernt werden. Schade, die SIM Karte erreicht man auch ohne herausnehmen des Akkus – eine umgekehrte Lösung wäre meiner Meinung nach besser gewesen.

Akku:

Der BL-5K Akku hat eine Kapazität von 1.300 mAh und bei meinem Nutzungsverhalten hielt er mit einer Ladung 2 Tage (Dual-Modus, etwas Telefonie und Mitteilungen versenden, stündlicher Mailabruf, Internet surfen) durch. Ein überaus zufriedenstellendes Ergebnis.

Empfang und Gesprächsqualität:

In diesem Bereich konnte ich keinerlei Mängel oder Probleme feststellen – alles zur besten Zufriedenheit.

Neuerungen:

Wichtigste Änderung beim Nokia 701 ist sicherlich die neue Firmware „Belle“. Maximal 6 verschiedene Homescreens sind nun möglich, wobei jeder individuell mit Widgets und Verknüpfungen belegt werden können. Diese Elemente können jetzt frei auf den Ausgangsbildschirmen platziert werden. Die Größe der Widgets ist fix vorgegeben und nicht veränderbar.

Am Besten gefällt mir die neue herunterziehbare Infoleiste. Neben 4 Shortcuts (ein-/ausschalten von Datenverbindungen, WLAN, Bluetooth, Lautlos) werden auch wichtige Ereignisse (Anrufe in Abwesenheit, erhaltenen Mitteilungen, versäumte Erinnerung, etc.) angezeigt. Hier hätte ich mir nur noch E-Mail Benachrichtigungen gewünscht – ansonsten gut gelöst und sehr hilfreich.

Auch der Bildschirmschoner wurde überarbeitet.

Der Entsperrscreen zeigt nun mehr Infos und ein Hintergrundbild.

Standardmäßig gibt es keine Ordner im Menü sondern alle Programme werden auf einer Ebene angezeigt, doch die Möglichkeit dies mit Ordnern zu organisieren ist weiterhin vorhanden. Mit dem mittleren Button in der unteren Leiste kann die Suchfunktion aufgerufen werden.

Beim Kalenderwidget sieht man nur mehr das nächste Event – bis jetzt wurden bis zu 3 Termine angeführt. In dieser Hinsicht ein kleiner Rückschritt.

Das Widget für Mails ist nun größer, man kann darin scrollen und gleich direkt Mails öffnen.

Die Geschwindigkeit im Internetbrowser hat enorm zugenommen.

Die Statusleiste mit Netz- und Akkuanzeige usw. wurde verkleinert und nun ist mehr Platz für die eigentliche Bildschirmanzeige vorhanden. Auch die Menüleiste unten wurde positiv verändert – man gelangt viel schneller zu den wichtigsten Funktionen. Sehr gut!

Im allgemeinen wurde bei Symbian Belle neben den optischen Verbesserungen auch die Arbeitsgeschwindigkeiten erheblich erhöht – alles läuft schnell und flüssig ohne Verzögerungen. Wahrscheinlich auch Dank des erstmals verbauten 1 Ghz Prozessors.

Das Nokia 701 bietet auch NFC (Near Field Communication). Damit ist es auf einfachste Weise möglich mit anderen NFC kompatiblen Geräten zu kommunizieren – z.B. durch Aneinanderhalten Bilder verschicken oder Zubehör (z.B. Nokia BH-505 Bluetooth Stereo Headset) koppeln.

Wie schon von Nokia gewohnt gibt es natürlich auch wieder kostenlose Navigation mit Nokia Maps.

Selbstverständlich ist auch USB-OTG mit an Bord um USB-Medien anzuschliessen – das nötige Adapterkabel ist leider nicht im Lieferumfang enthalten.

Hier gibt es die komplette Fotogalerie.

PS. Es steht bereits ein Softwareupdate auf Version 111.020.0307 zur Verfügung.

Fazit: Das Nokia 701 ist ein gelungener Nachfolger des Nokia C7: das Betriebssystem ist Dank Symbian Belle schöner, schneller und einfacher zu bedienen. Die Kamera ist halt leider wieder nur Mittelmaß, mir wäre eine Autofokus Optik lieber gewesen, aber für die Allgemeinheit der User ist diese Lösung sicher bedienerfreundlicher. Abschließend kann ich dem Nokia ohne weiteres eine Empfehlung aussprechen!

Produktseite

Dienstag, 11. Oktober 2011 - Posted by | Hardware, News, Symbian, Tests von S60inside

2 Kommentare »

  1. Und wie ist es mit der Sprachqualität, oder kann man eh nicht telefonieren damit?

    Kommentar von Anonymous | Mittwoch, 12. Oktober 2011 | Antwort

  2. Wie ich in meinem Bericht geschrieben habe:

    Empfang und Gesprächsqualität:
    In diesem Bereich konnte ich keinerlei Mängel oder Probleme feststellen – alles zur besten Zufriedenheit.

    Kommentar von Roman | Mittwoch, 12. Oktober 2011 | Antwort


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: